top of page

Freestyle Tanzen lernen: Die Kunst der Improvisation

Von Anfänger bis Fortgeschrittene: Tanztechniken und Methoden um dein Freestyle zu verbessern!


Beim Improvisationstanz kommen Musik, Kreativität und Technik zusammen, und schaffen eine einzigartige Tanzform.



In diesem Artikel erkunden wir die Schönheit des Freestyle-Tanzens, von der Kunst der Improvisation über die Rolle der Musik bis hin zu konkreten Tanztechniken für Bewegungsexplorationen.



Das erwartet dich:


Freestyle Tanzen: Die Freiheit des Ausdrucks


Freestyle-Tanzen ist eine dynamische Tanz-Form, die die Essenz der kreativen Freiheit und Improvisation verkörpert. Es ist eine Kunst, die weit über traditionelle Choreografie hinausgeht und dir die Möglichkeit bietet, deine innere Welt durch Bewegung auszudrücken.


In der Welt des kreativen Tanzens gibt es keine Regeln, keine festen Choreografien und keine Vorgaben. Kombiniere verschiedene Tanzstile um etwas Einzigartiges zu kreieren. Du kannst machen was auch immer du willst und komplett in den Moment eintauchen.


Gerade diese Freiheit ist jedoch oft genau der Punkt der viele Tänzer überfordert. Wie ein Künstler vor einer weißen Leinwand steht. Wo fange ich an?



Die Kunst der Improvisation


Improvisation bedeutet Bewegungen aus dem Moment heraus zu gestalten, spontan zu reagieren und sich situativ inspirieren zu lassen. Es gibt dir Raum für Kreativität, Einzigartigkeit und persönlichen Ausdruck.


Dabei dreht sich alles um Freiheit. Schalte dein Kopf aus und beweg dich ohne nachzudenken. Genieße den Moment. Lasse dich von der Musik leiten und vertraue auf deine Instinkte und Gefühle.


Dieser Prozess erfordert Mut und Vertrauen, da du dich vollständig dem Unbekannten hingeben musst. Genau deswegen wird dir das Freestyle-Training nicht nur beim Tanzen helfen, sondern deine persönliche Entwicklung und dein Selbstvertrauen positiv beeinflussen


WICHTIG: Beim Freestyle-Tanz gibt es keine falschen Bewegungen - nur die Möglichkeit sich auszuleben und den Moment zu genießen.


Die Rolle der Musik


Die Musik wird zum Leitfaden, der dich durch verschiedene Stimmungen und Emotionen führt. Die Beats, die Melodien und Texte können deine Bewegungen auf unerwartete Weise beeinflussen.


Analysiere die Musik. Höre dir das Lied, zu dem du Tanzen möchtest, ganz genau an und lass deine Gedanken tanzen noch bevor du dich bewegst.


Vielleicht entdeckst du einen Sound, den du vorher gar nicht wahrgenommen hast?

Vielleicht kommt dir eine Geschichte oder Bilder in den Kopf, wenn du das Lied hörst?

Vielleicht versetzt dich das Lied in eine bestimmte Stimmung?


Greif alles auf, was das Lied dir bietet und lass es Teil deiner Improvisation werden. Die kreative Zusammenarbeit zwischen Bewegung und Musik macht den Freestyle-Tanz so faszinierend. Die Musik wird zu einem lebendigen Partner beim Tanzen.


Pro-Tipp: Durch das Hören verschiedener Genres kannst du deine künstlerische Sensibilität erweitern, dich neuen Impulsen öffnen und Inspiration finden. So kannst du Musik auf eine ganz neue Art und Weise wahrnehmen und dein musikalisches Gehör schulen.


Tanztechniken für Bewegungsexplorationen


Setz dir selbst Grenzen.


Fördere deine Inspiration, indem du dir eigene Grenzen setzt. Natürlich handelt es sich dabei um flexible Grenzen - sie sollen dich inspirieren und nicht einschränken!


Zum Beispiel:

  • Beweg dich innerhalb einer Box,

  • Tanz nur in Kreisbewegungen,

  • Benutze beim Tanzen deine Arme nicht,

  • Tanze nur auf dem Boden oder mit mind. einem Körperteil am Boden,

  • Probiere Isolationsbewegungen nur mit dem Oberkörper oder nur mit dem Kopf

  • …und vieles mehr.



Verändere deine Umgebung.


Beim Tanzen kannst du deiner Kreativität freien Lauf lassen. In deiner Vorstellungskraft müssen wir uns nicht in dem Medium Luft bewegen - wie wäre es wenn wir uns stattdessen in Wasser oder Honig bewegen?


Stell dir vor wie zäh es sich anfühlen würde und wie schwer du voran kommen würdest. Vielleicht probierst du einmal wie der Honig schmeckt? Probiere verschiedene Bewegungen aus und schau wie es sich anfühlt und aussieht, vielleicht kriegst du ja direkt eine neue Inspiration für den Slow-Motion Teil in deinem Song!



Stell Situationen dar.


Nimm alltägliche Tätigkeiten und verwandle sie in einen Tanzschritt. Stelle verschiedene Situationen dar und lerne mit ihnen Geschichten zu erzählen.


Fang an indem du versuchst pantomimisch etwas darzustellen. Überlege dir jetzt wie du mit kleinen Veränderungen, Schwüngen, Drehungen oder Abstraktionen die Bewegung in einen Tanzschritt zu verwandeln

Versuche dein Gegenüber in bestimmte Emotionen zu versetzen und ihn etwas fühlen zu lassen.



Variiere Schritte und Bewegungen.


Hast du erstmal ein paar Schritte in deinem Repertoire, wird es Zeit diese zu variieren. Probiere kreative Variationen von Grundschritten aus, passe sie an deinen Stil an und wandle die Schritte zu deiner eigenen Kreation um.


Zum Beispiel:

  • Ändere die Richtung oder bau ein Richtungswechsel ein,

  • Spiel mit der Geschwindigkeit und dem Tempo,

  • Probiere die Bewegungen erst hart und dann weich auszuführen,



Du bist dran!


Freestyle-Tanzen ermöglicht es dir dein ungebändigte Kreativität auszuleben!


Es ist eine Kunstform, die Freiheit und Spontanität fördert und die die Möglichkeit bietet, deine Leidenschaft für den Tanz voll auszuleben.


Indem du den Mut hast, dich dem Unbekannten hinzugeben, deine Komfortzone zu verlassen und sich auf die Kraft des Moments zu verlassen, wirst du die wahre Magie des Freestyle-Tanzens erleben!


Also worauf wartest du ?

9 Ansichten0 Kommentare

Ähnliche Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page